Informationen für Patienten

Adaption am Botanischen Garten

Gerade in der Adaption haben suchtkranke Menschen die Möglichkeit sehr selbstständig zu agieren und gleichzeitig die Chance mit anderen Patienten gemeinsame Aktivitäten zu organisieren. Weil hier kein Muss besteht, können Patienten autonom lernen, Beziehungen aufzubauen. Die Adaption ist also ein wunderbarer Ort, soziale Kompetenzen zu erlernen, um schließlich gut auf ein Leben nach der Therapie vorbereitet zu sein. Suchtmittelfreiheit ist in unserem Hause selbstverständlich ein zu halten.

Die Lage der Adaption
Das Haus liegt sehr zentral in einer der schönsten Gegenden Bonns. Patienten haben viele Möglichkeiten gemeinsame Aktivitäten zu organisieren, wie auch alleine die Stadt zu ergründen und neue Freizeitmöglichkeiten zu finden. Wir bieten schöne, geräumige Zimmer mit kostenfreiem TV-Anschluß, moderne Computer, WLAN, eine Küche, in der schon viele ihre Kochkünste entdeckten, einen gemütlichen Garten, der zum Ausruhen einlädt und einen Aufenthaltsraum.
Eine besondere Tradition unseres Hauses ist das gemeinsame Frühstück, das jeden Freitag stattfindet. Bei diesem Frühstück entdeckten bereits viele Patienten, wie genussvoll Essen sein kann und wie befriedigend eine wöchentliche Rückschau ist.

Besuch von Familie und Freunden
Natürlich können Sie gerne Freunde und Familie in das Haus einladen. Die einzige Voraussetzung ist, dass der Besuch nicht unter Drogen- oder Alkoholeinfluss steht und keine Suchtmittel ins Haus bringt.

Heimfahrten
Nach einer kurzen Eingewöhnungsphase dürfen Patienten auf Heimfahrt gehen. Die Heimfahrt beginnt in der Regel am Freitag und endet am Sonntag. Unter bestimmten Voraussetzungen dürfen Patienten auch in der Woche auf Heimfahrt gehen, wenn zum Beispiel die Auflösung einer Wohnung organisiert werden muss.

Print Friendly, PDF & Email